Kriegerdenkmal in Günzkofen

Kriegerdenkmal in Günzkofen

Das Kriegerdenkmal an der Filialkirche in Günzkofen wurde nach dem 2. Weltkrieg durch die Kirchenverwaltung zu Ehren der Gefallenen der beiden Weltkriege von Steinmetzmeister Klammer aus Geisenhausen errichtet. Links und rechts von einem schweren Granitkreuz auf breitem Sockel mit der Inschrift „Unseren Gefallenen und Vermissten die Filialgemeinde Günzkofen „ sind auf Gedenksteinen mit schwarzen Tafeln die Namen der im Felde Verbliebenen vermerkt. Für die Erhaltung sorgt nach wie vor allein die Kirchenverwaltung Günzkofen.