Barrierefreie Bushaltestelle

Barrierefreie Bushaltestelle

Das Bild zeigt: Erste Bürgermeisterin Rosa-Maria Maurer, Frau Huber vom Staatlichen Bauamt Landshut, Ingenieur Hermann Lichtenecker, die Verantwortlichen der Fa. Streicher Frau Geißler und Herr Weinberger freuen sich über die gelungene und schnelle Umsetzung.

Die Gemeinde Adlkofen hat in Kooperation mit dem Staatlichen Straßenbauamt als erste Gemeinde im südlichen Landkreis den barrierefreien Umbau einer Bushaltestelle an der Landshuter Straße erfolgreich realisiert. Eine Ausführung in dieser Art sieht unter anderem eine Hochbordanlage vor.  Durch die besondere Form des eingebauten Buskapsteins können Busse optimal an den Haltestellenbereich heranfahren. So wird zwischen Bus und Bordstein ein minimaler Seitenabstand und eine optimale Höhendifferenz im Einstiegsbereich erreicht. Das neue Bodenleitsystem ermöglicht es sehbinderten Menschen mit Hilfe eines Pendel- bzw. Blindenstocks sich selbständig an der Haltestelle sicherer und leichter zu bewegen. Eine Querungshilfe mit Beleuchtung erhöht die Sicherheit und hilft Menschen, die in ihrer Mobilität oder sensorisch eingeschränkt sind, das Haltestellenumfeld zu nutzen.  Die Fahrbahn kann nun stufenfrei durch die auf Fahrbahnniveau abgesenkten Bordsteine überquert werden. Sowohl Menschen, die auf den Rollstuhl angewiesen sind, aber auch Senioren mit Rollator oder Mütter und Väter mit Kinderwägen profitieren von der Querungshilfe. Zudem bringt es Sicherheit für die Kinder und für alle Fußgängerinnen und Fußgänger und wird künftig auch gefährliche Überholmanöver der Autos von Bussen an dieser Haltestelle verhindern. Im Zuge der Umbaumaßnahme wurde eine Radabstellfläche mit Radständern neben dem Bushäuschen geschaffen. Dank der durchdachten Projektabwicklung seitens des Ingenieurbüros Lichtenecker und Spagl war der Verkehr sehr kurzzeitig eingeschränkt und die Bauzeit betrug nur knapp 4 Wochen. Erste Bürgermeisterin bedankte sich für die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Bauamt und den beteiligten Firmen.